Im Zuge der politischen Entwicklungen für die Saisonbeschäftigten in der Landwirtschaft wollen wir gern den Fokus auf die Gruppe der so genannten Wanderarbeiter*innen richten. Wir als Gewerkschafter*innen, Berater*innen und Teamer*innen beobachten bei den Wanderarbeiter*innen eine besondere Betroffenheit von den Auswirkungen der Corona- Krise. Es ist von Sonderflügen für Saisonarbeiter*innen aus Rumänien zu lesen, welche den Beschäftigten später in Rechnung gestellt werden, miserable Arbeitsbedingungen auf den Spargel- und Erdbeerhöfen allerorts und letztlich sollen auch die Arbeitsverbote für Asylbewerber*innen gelockert bzw. aufgehoben werden, um eine „Reservearmee“ an billigen Arbeitskräften zu mobilisieren.

Aus diesem Grund startet im Juni eine Kampagne der beiden Projekte „Faire Mobilität in Thüringen“ und „CoRa“ mit dem Titel „Wanderarbeiter*innen schützen. Gemeinsam gegen Entmenschlichung, Ausbeutung und Rassismus“. Hierfür schlossen sich unterschiedliche Akteure, denen das Thema in der täglichen Arbeit begegnet, zusammen: Der Flüchtlingsrat Thüringen, die IG BAU, der Europäische Verein für Wanderarbeiterfragen, die DGB-Jugend Thüringen und die Projekte CoRa und Faire Mobilität vom DGB-Bildungswerk Thüringen.
Wir wollen auf die Situation von Wanderarbeiter*innen aufmerksam machen, für ihren Arbeitskampf sensibilisieren und gemeinsame Bündnisse gegen Ausbeutung und Rassismus schaffen. Dafür werden wir nicht nur Erlebnisberichte der Beschäftigten veröffentlichen, sondern auch Videobotschaften von unterschiedlichen Akteur*innen zur Verfügung stellen.

Am Beispiel der Wanderarbeiter*innen zeigt sich besonders, wie unterschiedlich Arbeitsverhältnisse in Deutschland sein können: Körperlich schwere Arbeit, hoher Druck, provisorische Unterkünfte, besonders strenge Hygienevorschriften und Quarantäneregeln, Sprachbarrieren, kaum Lobby, struktureller Rassismus und geringe Entlohnung kommen hierbei zusammen. Letztlich Bedingungen, die für viele von uns unvorstellbar sind und mit eigenen Erfahrungen in der Arbeitswelt wenig zu tun haben.
In den letzten Wochen wurden die Problemlagen der Wanderarbeiter*innen in den Medien stärker thematisiert. Aber ein Artikel oder Fernsehbeitrag vermag kaum die Komplexität des Themas abzubilden. Mit der Kampagne wollen wir eine Ergänzung bieten.

Unsere Forderungen sind:

  • Tarifvertrag für Saisonbeschäftigte in der Landwirtschaft, der über dem Mindestlohn liegt
  • sozialversicherungspflichtige Beschäftigungsverhältnisse, damit u.a. Rentenansprüche erworben werden und Krankenversicherung besteht
  • Abschaffung von Arbeitsverboten (Menschen, die bisher von Arbeitsverboten betroffen waren, sollen nicht nur für eine Saison Zugang zur Feldarbeit bekommen, sondern in allen Bereichen arbeiten dürfen)
  • Einhaltung von Arbeitsschutz- und Hygienemaßnahmen für Wanderarbeiter*innen und entsprechende Kontrolle durch die Behörden; Kontrolle der ordnungsgemäßen und muttersprachlichen Unterweisung der Beschäftigten in den Arbeits- und Gesundheitsschutz
  • Transparenz für Beschäftigte, was im eigenen Arbeitsvertrag steht
    Mindeststandards für Unterkünfte, wenn diese über den Betrieb gestellt werden (egal, ob als Gemeinschaftsunterkunft und privatrechtlich durch den Arbeitgeber gemietet)
  • effiziente und ausgeweitete Kontrollen zur Einhaltung des Mindestlohnes und zu einer korrekten Erfassung der Arbeitszeiten
    zusätzliche Bleiberechtsperspektive für Menschen, die in der Feldarbeit tätig sind
  • Zugang für Geflüchtete zum regulären Arbeitsmarkt, nicht nur für die Erntesaison
  • Eindämmung des Niedriglohnsektors in Thüringen
  • Verbandsklagerecht für Gewerkschaften

Gemeinsam für bessere Arbeits- und Lebensbedingungen!

Videobotschaften von Unterstützer*innen.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Videobotschaft von Heike Werner (TMASGFF)
Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Videobotschaft von Juliane Kemnitz (Flüchtlingsrat)
Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Videobotschaft von Jens Löbel (NGG)

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Videobotschaft von Michael Rudolph (DGB)
Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Videobotschaft von Simon Horstmann (IG BAU)

Ihr wollt mehr über die Arbeitsbedingungen auf den Feldern lernen?

Podcast der DGB-Jugend Thüringen zu den Arbeitsbedingungen auf den Spargelfeldern

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von anchor.fm zu laden.

Inhalt laden

Erlebnisberichte von Berater*innen

Einmal Spargeln und zurück die 6. Jahreszeit bricht an

Nicht nur der Spargel ist in Deutschland in aller Munde, sondern mittlerweile auch die Arbeitsbedingungen der Menschen, die auf den Feldern der Deutschen weißes Gold€œ zu Tage fördern. Im Kontakt mit Ratsuchenden und im Austausch mit Kolleginnen erfahren wir viel über den Arbeitsalltag und die Probleme der Wanderarbeiterinnen. Was es hingegen bedeutet, selbst mit dem Stechmesser auf dem Feld zu stehen und durch die hunderte Meter lange Ödnis der Spargeldämme zu stapfen, war bis vor kurzen nur wenigen klar. weiterlesen

Coronakrise – Geflüchtete in der Landwirtschaft?

ܜberall ist es zu lesen: im Zuge der Grenzschließungen, insbesondere in Richtung Osteuropa, fehlen Hilfsarbeiter*innen in der Landwirtschaft. Die Landwirtschaftsministerin schlägt vor, Geflüchtete (sogar solche mit Arbeitsverbot), Studierende oder momentan Arbeitslose sollten doch bitte in diesem Bereich helfen und schaltet ein Portal, bei dem Helfende und Landwirtschaftsunternehmen zusammenfinden können. Die Not scheint groߟ. weiterlesen

Presse zu Wanderarbeiter*innen

Initiative Faire Landarbeit – Bericht 2019

Seit 2016 beschäftigt sich die Initiative Faire Landarbeit mit dem Thema landwirtschaftliche Saisonarbeit. In einem Bündnis, bestehend aus der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU), den DGB-Beratungsstellen für Arbeitsrecht von Faire Mobilität und Arbeit und Leben, dem Europäischen Verein für Wanderarbeiterfragen (EVW), dem PECO-Institut e.V. und weiteren Organisationen und Einzelpersonen wird aufsuchende Arbeit zur Information der Saisonarbeitskräfte, Öffentlichkeits- und Recherchearbeit, sowie Rechtsberatung und Unterstützung bei arbeitsrechtlichen Problemen durchgeführt. Den kompletten Bericht findet ihr hier.

Presse zu Wanderarbeiter*innen

Ausgewählte Veröffentlichung die mit und ohne unserer Unterstützung entstanden sind

Knochenarbeit für Billiglohn (MDR, 23.05.2020) Link

Feldaktion der Fairen Mobilität (MDR Thüringen Journal, 05.06.2020 – ab 16:28) Link

Erntehelfer*innen sollen wieder kommen dürfen (Aktuelle Sozialpolitik, 10.06.2020) Link

Gemeinsam gegen Entmenschlichung, Ausbeutung und Rassismus

Ihr habt Fragen zur Kampagne?

Dann wendet euch an Tina Morgenroth von der Fairen Mobilität Thüringen.

Ihr erreicht sich über tina.morgenroth[ät]dgb-bwt.de

Die Kampagne „Wanderarbeiter* schützen“ ist eine gemeinsame Kampagne von: